New Past Century

September 05, 2017 | Beitrag von Katrin de Louw

Das vergangene Jahrhundert ist mit einer enormen Dynamik in der Gesellschaft, Wirtschaft und Technik verbunden, die unvergleichliche und sehr spezifische Lebensgefühle und letztendlich auch Designs für Architektur sowie Einrichtungen geschaffen hat.


D ie frühen Schöpfer wie Gropius, Le Corbusier oder Mies van der Rohe werden verehrt für ihre revolutionären Ideen und das wertbeständige Design. Wir sind bis heute auf der Suche nach eben diesen beständigen Formensprachen, wollen uns wieder zeitlos einrichten mit alten und neuen Klassikern und trotzdem dabei den Spirit des Zeitgemäßen nicht verlieren. Insbesondere die Formensprache in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts hat es uns angetan – mit den wertigen Materialien wie Messing und lebendig strukturiertem Nussbaum und den dazugehörigen weichen Formen und Rundungen auf schrägen und filigranen Holzfüßen.

Und auch die positive Erinnerung spielt hier eine entscheidende Rolle mit dem guten Gefühl des Wirtschaftsaufschwungs und dem Aufbruch zu Neuem in den 50er Jahren. Tapeten, Stoffe und Teppiche unterstreichen dieses kuschelige Wohlgefühl mit neuen, grafischen Motiven oder auch klassischen Mustern, wie Streifen, Karos und Pepita. Man zeigt sich weltoffen, vielseitig interessiert und bevorzugt Farbwelten mit klassischem Dunkelblau- und Dunkelgrüntönen. Dekore spielen bei dieser Einrichtungsidee auch heute wieder eine große Rolle: von der handverzierten Keramik, Furniereinlegeapplikationen oder Möbelgriffen bis hin zu Schmuckelementen. Die Formen und Oberflächen sind nicht modisch, sondern zurückhaltend elegant. Dabei können diese Möbel heute durchaus mit intelligenter Technik versehen sein. Aber die modernen und komfortablen Zusatzfunktionen zerstören nicht den Werterhalt des Möbels, sondern werden dezent und möglichst unsichtbar integriert.

Auch die späteren Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts tauchen in den Lifestyles der nächste Jahre auf, werden aber nicht diese Bedeutung haben, wie das eben beschriebene „Midcentury Design“, welches auch bei jungen Leuten gut ankommt. Nur das Schwarz aus den 80ern bekommt in vielen dunklen Schattierungen einen enormen Trendimpuls, auch auf Metallen, Möbelgriffen oder im Leuchtendesign.