Hausmesse 2017 - erstes Fazit

September 26, 2017 | Beitrag von MÖBELMEILE

Die Hausmesse der Möbelmeile präsentierte sich in diesem Jahr einmal mehr als Innovationstreiber für die Möbelbranche und Ideengeber für das Thema Einrichten. Im Mittelpunkt der Präsentation vieler Unternehmen stand die Verfeinerung bzw. Erweiterung bestehender Modellreihen.

Darüber hinaus gab es auch eine Reihe echter Sortimentserweiterungen. So beeindruckte RMW seine Handelspartner mit einer fulminanten Premiere und Präsentation des Bereichs Schlafen: Die enorme Kompetenz bei lackierten Korpusmöbeln wurde kongenial in den Schlafbereich übertragen und breit dargestellt. Verschiedene, in den Ausführungen hochvariable Schrankmodelle glänzten nicht nur mit frischen Farben bei den Oberflächen, innen wie außen, sondern auch mit intelligenten Funktionen bei der Innenausstattung. Auch die 3C-Gruppe zeigte mit dem neuen Candy-Sortimentsbaustein Dining (Bänke und Stühle) und Sleeping (Polsterbetten) gleich zwei neue Sortimentsbausteine, die bei den Partnern gut ankamen. Candytypisch kombinieren die Stühle und Sitzbänke für den Speisebereich trendige Optik mit hohem Sitzkomfort. Erstmals präsentierte die Schröder/Schröno-Gruppe im Rahmen seines KITZALM Living Programms eine umfassende Dielenkollektion.

Qualitätsbewusstsein bis ins Detail und die Darstellung der Vielseitigkeit der Modellausführungen Bezüge, Kissen etc.) demonstrierten auch die Hersteller von Korpusmöbeln. Sudbrock zeigte in zahlreichen Wohn-Bildern die hervorragende Kombinierbarkeit ihrer Möbel für den Wohn- und Dielenbereich. Neben klarer Linienführung bestachen hier harmonisch aufeinander abgestimmte, schmeichelnde bzw. leuchtende Farben. Apropos Farben: Mit zarten Rosa- kräftigen Rot- und Minttönen gaben mehrere Aussteller die neuen Trendfarben des kommenden Jahres vor.

Ein wiederkehrender Trend zeigte sich bei den Schlafzimmerspezialisten: Loddenkemper, Femira, Thielemeyer oder geha setzen beim stilvollen Schlafen verstärkt wieder auf moderne Interpretationen der Polsterbett-Thematik. Thielemeyer demonstrierte mit stark plastischen Massivholz-Rinden-Absetzungen in Betten-Kopfteilen und Schrankfronten einmal mehr seine Sonderstellung im Massivholz-Segment. Stimmungsvolle Beleuchtung, Stauraumlösungen und Ladestationen für Smartphone und Co. gehören inzwischen vielfach zur Ausstattung. Immer mehr technische Finessen zeigen sich generell bei Beschlägen und Funktionen. So lässt sich beispielsweise die Höhe der Wickelauflage bei pixxel.baby von röhr elektronisch und stufenlos verstellen. Dass es mitunter auch ohne Beschläge geht, demonstrierte Mobitech bei seinem neu vorgestellten Auszugstisch, der perfekt zu den vorgestellten Stuhlreihen passt.

Sehr gut bewertet wurde die Hausmesse des Neumitgliedes Musterring. Neben WK Wohnen und Gallery M machten hier auch Modelle anderer MÖBELMEILE-Mitglieder (Candy/Carina, Loddenkemper, RMW) eine eine ausgesprochen gute Figur in der Ausstellung. Neu war hier unter anderem ein Schnelllieferprogramm, das demKunden ausgewählte Möbel in garantiert 15 Werktagen anliefert.

Wie Musterring schärfen verstärkt auch Hersteller ihr Profil als Marke, beziehungsweise unter einem Markendach - besonders gut sichtbar bei geha und Collection C, die ihre erfolgreiche Einrichtungsmarke LEONARDO LIVING verstärkt für verschiedene Geschmackswelten finetunt. Geschmackssicherheit einer bekannten Marke verströmen besonders auch die aus der Schöner Wohnen-Lizenzpartnerschaft hervorgegangenen Wohnraumsysteme. Dies alles und noch viel mehr fand und findet unter dem MÖBELMEILE-Signum statt, in der Branche zunehmend ein Label für qualitativ hochwertiges Einrichten.