Mit dem Schönen rechnen

November 02, 2017 | Beitrag von MÖBELMEILE

Unter dem Leitspruch „Man muss mit allem rechnen, auch mit dem Schönen“, wurden bei Röhr den Vertriebspartnern auf der neu gestalteten Hausmesse neue Design-Optiken, Systemprogramme und innovative Funktionsmöbel für die Bereiche Büromöbel, Baby- und Jugendzimmer sowie Studiomöbel vorgestellt.

Überall sichtbar: Trendverdächtige, neue Frontdekoren mit sanften Applikationsfarben, harmonischer Materialmix, gepaart mit schlichter Formensprache. Das schnörkellose Babyzimmerprogramm pixxel.baby geht besonders auf die ergonomischen Bedürfnisse von Eltern ein. Die Wickelauflage lässt sich per Knopfdruck elektronisch und stufenlos auf die gewünschte Höhe einstellen. Pixxel nennt sich die Jugendzimmervariante, bestehend aus verschiedenen Stauraumtypen, Schreibtischen, Betten und Kleiderschränken sowie Einzelmöbeln. Moderne Applikationsfarben (Fjordgrün, Denimblau, Antikrosa), Multimedia-Management für Spielekonsole oder das Geheimfach im Schreibtisch sind Röhr-typische Ausstattungsmerkmale. Mit dem Bettsofa „slide“ hat Röhr eine weitere intelligente Neuheit am Start. Das in vier Ausführungen und mit Bettschubkasten verfügbare Schlafsofa verwandelt sich in Sekundenschnelle in ein Doppelbett mit 180 x 200 cm Liegefläche. Passend dazu bietet Röhr Schwebetürenschränke an, die sich dank zweier Korpus- und acht Frontfarben individuell gestalten lassen. Im Büro-Bereich gefiel das neue Programm „start.up“ mit puristischer Griffoptik und Schreibtischsystem mit optionalem Multifunktions-Paneel. Dieses erlaubt das Anbringen verschiedener Zubehörteile – von der Monitorhaltung bis zur Induktions-Ladestation.